DeutschEnglish

Safe-FEM


Achtung: Die FAT4FEM GmbH befindet sich in Liquidation.

    • Allgemeines
      Maßgebend für den Umfang der Leistungen sind die beiderseitigen schriftlichen Erklärungen.
      Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nur dann, wenn der Auftrag-
      nehmer (FAT4FEM GmbH) diesen in schriftlicher Form zugestimmt hat.
      • Leistungsort
        Die Arbeiten werden im Büro des Auftragnehmers durchgeführt. Eine teilweise Ausführung im
        Büro des Auftraggebers kann vereinbart werden.
        • Durchführung
          Die zur Ausführung eines Auftrages erforderlichen Weisungen sind vom Auftraggeber vorzu-
          geben. Dabei handelt es sich insbesondere um:
            Geometriebeschreibung (CAD-Daten), Randbedingungen, Materialdefinitionen, Vorgaben zu
            Regelwerken und Richtlinien, etc.
            Die anwendungstechnische Beratung durch die FAT4FEM GmbH erfolgt auf Grundlage der
            erteilten Vorgaben und Weisungen.
            • FE-Analysen und Lebensdauerabschätzung
              FE-Analysen sind generell mit Unsicherheiten behaftet. Bei Lebensdauerabschätzungen sind
              Abweichungen von Faktor 10 und mehr möglich.
              Die anwendungstechnische Beratung durch die FAT4FEM GmbH entbindet den Auftraggeber
              nicht von der Pflicht, alle vom Auftragnehmer gelieferten Simulationsergebnisse hinsichtlich der
              Eignung für die definierten Zwecke zu überprüfen.
              • Gewährleistung
                Bei Finite Elemente Analysen und Lebensdauerabschätzungen sind Abweichungen zu analyti-
                schen Lösungen und zu Versuchsergebnissen die Regel. Daher werden Mängel definiert als:
                • Offenkundige Mängel oder Falschlieferung.
                  Der Auftragnehmer erfüllt seine Gewährleistungspflicht durch Instandsetzung oder durch kosten-
                  losen Ersatz des mit Mängeln behafteten Werkes.
                  Ansprüche auf Wandlung oder Minderung sind ausgeschlossen.
                  • Haftung
                    Die Haftung des Auftragnehmers ist auf die doppelte Höhe des Auftragswertes, höchstens jedoch
                    auf 25.000 € begrenzt.
                    Die Haftung für Produktionsausfall, Betriebsunterbrechung, Gewinnausfall und sonstige Folge- schäden ist ausgeschlossen.
                    • Arbeitsergebnisse und Datensicherung
                      Alle Arbeitsergebnisse werden nach Abschluss eines Auftrages alleiniges Eigentum des Auftrag-
                      gebers.
                      Dem Auftraggeber/Eigentümer obliegt somit die Pflicht der Datensicherung.
                      • Erfüllungsort und Gerichtsstand
                      • Erfüllungsort ist Heilsbronn / Mfr.
                        Gerichtsstand ist Ansbach / Mfr.
                      • Salvatorische Klausel
                        Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksam-
                        keit der übrigen Bedingungen nicht.